RSS Feeds
Impressum
Account erstellen

Enzyklopädie


Passepartout


Ein Passepartout (sprich: Passpartu, frz. passer ‚hindurchgehen‘ und partout ‚überall‘) bezeichnet in der Kunst eine Papier- oder Kartonumrahmung für Grafiken, Fotos und Gemälde.

Passepartouts werden einerseits verwendet, um die Betrachtung auf das Kunstwerk zu richten, indem vom Bilderrahmen abgelenkt wird, andererseits gelingt es dadurch auch, ein Kunstwerk in einen Rahmen einzupassen, dessen Abmessungen die Abmessungen des Kunstwerks übertrifft.

Eine weitere Aufgabe des Passepartout ist der Schutz des Kunstwerkes vor Ausdünstungen aus dem Rahmenholz. Das Passepartout bindet die Schadstoffe und sie erreichen das Kunstwerk nicht bzw. in kleinerer Stoffmengenkonzentration.

Ein gutes Passepartout besteht aus säurefreiem Material. Zusätzlich kann es noch mit Calciumcarbonat gepuffert sein, damit Säuren aus der Luft möglichst gut gebunden werden. In einigen Fällen, wie z. B. bei Cyanotypien darf kein Kalziumkarbonat verwendet werden, da dieses das Kunstwerk selber angreift, anstatt es zu schützen.

[Quelle: Wikipedia]

Siehe auch:
[ Papier ] [ Bilderrahmen ]






Zurück ]

Druck- Know- How

Copyright © WolfTek - Kunst- Druck in Perfektion - (785 Aufrufe)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa